artgerecht - unser Programm

artgerecht e.V., der Berufsverband Deutsche Straußenzucht, wurde im Sommer 2003 von den professionellen deutschen Straußenfarmen gegründet. Und zwar als Ergänzung zum Bundesverband Deutscher Straußenzüchter e.V., der 1993 ins Leben gerufen wurde, um die deutschen Straußenhalter bzw. -züchter in Gesellschaft und Politik zu vertreten.

Doch schon bald wurden die Gegensätze zwischen den Vorstellungen vor allem der Hobby- bzw. Kleinhalter einerseits und den professionellen Farmen andererseits immer deutlicher. Während die kleineren Haltungen meist vor den beachtlichen Aufwendungen für eine artgemäße Straußenhaltung zurückschrecken, sind für große Betriebe professionelle Haltungsbedingungen und entsprechende rechtliche Rahmenbedingungen unerlässlich.  

Wir vertreten dagegen die Auffassung, dass die landwirtschaftliche Haltung von Straußen in Deutschland eine Chance ist: Für den Verbraucher, für den Landwirt und - ganz besonders - für das Tier! Wir wollen nicht nur Geld verdienen mit unseren Tieren - wir wollen dies mit einer Haltung, die den Bedürfnissen unserer Tiere und damit auch dem Namen unseres Verbandes gerecht wird.

Ziel unseres Verbandes ist es nicht nur, eine artgerechte Haltung durchzusetzen, sondern auch all die zum Umdenken zu bewegen, die Strauße nach "guter alter Landwirtsart" als Sache zum Broterwerb betrachten - nicht als Lebewesen, dessen Würde man auch dann gerecht werden muss, wenn es eines Tages geschlachtet wird. Zugegeben: Für manchen Landwirt traditioneller Prägung - aber auch für etliche "Quereinsteiger" - ein oft nur schwer nachvollziehbarer Gedanke.

Dennoch wollen wir unsere Ansicht durchsetzen, dass man nur dann eine ethische und moralische Rechtfertigung zur landwirtschaftlichen Nutzung von Straußen hat, wenn sie möglichst optimal und ihren Bedürfnissen entsprechend gehalten werden - ganzjährig auf großen Weiden mit einem ständig zugänglichen Offenstall, möglichst ohne Stress und selbstverständlich ohne Antibiotika im Futter. Denn nur dann hat der Mensch auch uneingeschränkten Nutzen von all den  einzigartigen und gesunden Produkten, die uns diese Tiere bieten.  

Wir haben unsere Überzeugung in Satzung und Haltungsrichtlinien von artgerecht e.V. festgeschrieben. Und um zu verhindern, dass wechselnde Mehrheiten auch zu einem Wechsel der Ideen führen können, haben wir einen unabhängigen Ehrenrat berufen. Dieser Ehrenrat ist bisher einzigartig in Tierhaltung und Tierschutz: Er steht - wie das Verfassungsgericht - über unserem Verband. Er wacht über die Haltungsrichtlinien unseres Verbandes und deren konsequente Einhaltung. Er ist weder dem Vorstand noch der Mitgliederversammlung, sondern ausschließlich der Satzung verpflichtet, die wiederum nur mit seiner Zustimmung geändert werden kann.